Login
  • v
    Nicht angemeldet
Verband Physikalische Therapie - Vereinigung für die physiotherapeutischen Berufe (VPT) e.V.
Fort- u. Weiterbildungen - alphabetisch
  • Übersicht
  • Anmelden
  • Drucken
27.04.2018 - 29.04.2018Fellbach-SchmidenNichtoperative orthopädische Medizin - Thema: Knie-Hüfte [24 FP]M: 250,00 Jubiläumspreis bei Anmeldung bis 31.03.2018 €NM: 250,00 Jubiläumspreis bei Anmeldung bis 31.03.2018 €ANERKANNT ZUR VERLÄNGERUNG DER KDDR - RÜCKENSCHULLEHRERLIZENZ
VoraussetzungenPhysiotherapeuten
Anzahl gepl. Std.24
Fortbildungspunkte24
KursleitungTeam der IAOM
KursbeschreibungDieser Kurs verbindet das Wissen von Dr. James Cyriax mit neusten Erkenntnissen in der orthopädischen Medizin. Ziel ist eine genaue Arbeitsdiagnose und der dazugehörige Therapieplan bei Weichteilaffektionen von- Schulter, Ellenbogen und Hand sowie Hüfte, Knie und Fuß

Es werden genaue Kenntnisse der Physiologie, Pathoanatomie und der Biomechanik der betreffenden Strukturen vermittelt. Durch spezifische Untersuchungstechniken wird die Differentialdiagnostik von Weichteilaffektionen gelernt und diagnostische Tests methodologisch interpretiert.
Diese Tests und Interpretationen sind die solide Basis für die Entwicklung individueller und pathologiespezifischer Therapie. Sie erlernen effektive Behandlungen von Bursitiden, Tendinitiden, Tendinosen, Tenosynovitiden, sowie Neurokontusionen (Kompressionsneuropathien). Es werden auch gelenkspezifische Mobilisationen zur kausalen Behandlung von Weichteilaffektionen einbezogen.
InhalteThema: Knie

-Viele Knieoperationen zur Behandlung von nur Schmerzen sind sowie ein Loch in den Kopf zu bohren um Kopfschmerzen zu behandeln-

• Genaue Informationen zur kapsuloligamentären und neuromuskulären Pathoanatomie und der Pathoanatomie der Menisken
• Anatomie in vivo der anterioren, medialen und lateralen Weichteile des Kniegelenks, insbesondere wichtige Ligamente und Sehnen
• Differentialdiagnostische Interpretation von Befunden mit Erstellung von Arbeitshypothesen zu bei medialen, lateralen, und anterioren Knieschmerzen

• 1. Schwerpunktthema – mediale Knieschmerzen
Behandlungsvorschläge mit Maßnahmen bei
• Pathologie des Ligamentum collaterale mediale (akute Läsionen, chronische Läsionen),
• Meniskuspathologie (traumatisch, degenerativ) mittels Meniskusmobilisationen,
• Tendinitis und Bursitis des Pes anserinus superficialis,
• Plicasyndrom

• 2. Schwerpunktthema – laterale Knieschmerzen
Behandlungsvorschläge mit Maßnahmen bei
• Tractus iliotibialis Friktionssyndrom,
• Läsionen des Ligamentum collaterale laterale
• Tendinits M. biceps femoris
• Neurokontusion N. peroneus profundus

• 3. Schwerpunktthema – anteriore Knieschmerzen
Behandlungsvorschläge mit Maßnahmen bei
• anteriores Impingementsyndrome,
• Tendinitiden und Tendinosen des M. quadriceps femoris,
• patellofemorale Arthropathien


Thema: Hüfte

-Chronische Leistenschmerzen sind keine Adduktorenläsionen bis das Gegenteil bewiesen ist-

• Genaue Informationen zur neuromuskulären Pathoanatomie der Adduktoren, Rotatorenmanschette und Abduktoren der Hüfte. Wichtige neurale Strukturen, die oft in der Differentialdiagnostik der Gesäß-, Trochanter- und Leistenschmerzen involviert sind.
• Anatomie in vivo der muskulären Weichteile der Hüft- und Leistenregion

• 1. Schwerpunktthema – Leistenschmerzen
• Differentialdiagnostische Interpretation von Befunden
• Behandlungsvorschlag bei belastungsabhängigen Leistenschmerzen: Adduktorenläsionen, Symphysenläsionen, inkompetente Abdominalwandläsionen

• 2. Schwerpunktthema – belastungsabhängige Gesäßschmerzen
• Differentialdiagnostische Arbeitshypothesestellung
• Behandlungsvorschläge für Neurokontusionen N. ischiadicus (Piriformissyndrom, Hamstringssyndrom) sowie Tendopathien Hamstrings,

• 3. Schwerpunktthema – belastungsabhängige Trochanterschmerzen
• Differentialdiagnostische Arbeitshypothesestellung
• Behandlungsvorschläge für Tendinosis des M. gluteus medius

Sonstige Infos
Mitglied Euro 300,00
Nichtmitglied Euro 350,00
--> Jubiläumspreis Euro 250,00 M/NM bei Anmeldung bis 31.03.2018

Kurszeiten (unter Vorbehalt):
09:30-17:00 Uhr, 08:30-17:00 Uhr, 08:30-13:45 Uhr

Dieser Kurs wird zur Lizenzerneuerung -der Neuen Rückenschule- anerkannt.
Dienstag, 20. Februar 2018